skip to Main Content

Interkulturelles Training oder Auslandsvorbereitung – Wo sind die Unterschiede für Maschinen- und Anlagenbauer?

Interkulturelles Training vermittelt die Kompetenz im Umgang mit den Kunden aus dem Ausland.

Der Mitarbeiter versteht die Verhandlungskultur, allgemeine Einstellungen zu Vertragspartnern und Geschäftskontakten.

Bei der Auslandsvorbereitung werden ein Mitarbeiter und sein Partner/in auf einen längeren Einsatz im Ausland vorbereitet.

Daher geht die Auslandsvorbereitung viel mehr in die Tiefe und ist für einen Erfolg im Ausland unumgänglich.

Bei der Auslandsvorbereitung werden unter anderem folgende Themen besprochen:

  • Landeskunde (Klima, Recht, Behörden, usw.)
  • Logistik des Umzuges
  • Sprachkurse
  • u.v.m.
Back To Top